Vasaloppet 2012, Tag 3: Ruhetag in Lillehammer

Nach der langen Einheit gestern war heute ein Ruhetag angesetzt (naja, nicht ganz). Wir daher haben den Großteil des Tages für Sightseeing genutzt und uns Lillehammer angesehen. Erster Anlaufpunkt war das Olympiamuseum, was die Geschichte der Olympischen Spiele aus norwegischer Sicht beleuchtet (für alle die sich nicht erinnern können: Lillehammer war 1994 Austragungsort der Winterspiele). Zu sehen gibt es historische Sportkleidung, Ausrüstung und natürlich Medaillen. Das Ganze befindet sich in der Håkons Hall, wo die Eishockeyspiele ausgetragen wurden.

Ebenfalls sehenswert ist Maihaugen, Norwegens größtes Freiluftmuseum, welches bereits 1887 begründet wurde. Im Außenteil werden Gebäude aus der Region „aufbewahrt“, während sich der Innenteil der norwegischen Geschichte widmet. Alles in allem sehr sehenswert, im Gegensatz zur Innenstadt von Lillehammer, wo man nach einem kurzen Spaziergang durch die Fußgängerzone mehr oder weniger alles gesehen hat. Sehenswert für alle Langläufer ist die örtliche Sport 1-Filiale. Ich nie zuvor ein größeres Angebot an Ski, Wachs, Bürsten (!!) und sonstigem Zubehör gesehen. Und wer will, kann sogar die passende Mütze zu seinem Lieblingswachs kaufen (die spinnen, die Norweger …).

Abschluß des Tages bildete eine Ehrenrunde auf den Olympiastrecken am Langlaufstadion (aus diesem Grund war’s nur fast ein Ruhetag). Rund um das Stadion gibt es eine verwirrende Vielzahl von Loipen, die jeden Tag bis 22:00 Uhr beleuchtet sind. Wir waren bis ca. um 18:00 Uhr dort unterwegs, aber scheinbar geht’s dann erst richtig los. Nach Feierabend dreht der durchschnittliche Norweger eben noch schnell seine Skirunden … So richtig Spaß hat’s aber trotzdem nicht gemacht, den durch ständiges Tauen und Gefrieren waren die Strecken bretthart. Ich hatte nur meine Skatingski dabei, entsprechende Probleme hatte ich daher mit der Balance. Anderseits kann man bei solchen Bedingungen prima neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen …

  1. Keine Kommentare.

  1. Keine Trackbacks.