Vasaloppet 2012, Tag 2: Birkebeinerloipe im Nebel

BirkebeinerloipeNoch sechs Tage. Das ist die richtige Zeit, um noch einmal eine lange Trainingseinheit einzulegen. Leider hat das Wetter heute im Gegensatz zu gestern nicht so recht mitspielen wollen (wie man an den Bildern sehen kann). Über Nacht hat es ein wenig geschneit und morgens hingen die Wolken in den Bergen. Daher sind wir die heutigen 42 km fast ausschließlich durch Nebel gelaufen. Erst am Nachmittag hat es sich ein bißchen aufgeklart.

Heute ging es in die entgegengesetzte Richtung, über Sjusjøen nach Ljøsheim. Ein Teil der Strecke verlief auf der Birkebeinerloipe, auf der jedes Jahr der Birkebeinerrennet (ein Skirennen über 54 km, das übrigens bisher noch kein Deutscher gewinnen konnte) stattfindet – im Gedenken an die Rettung des Königssohn Håkon Håkonsson durch zwei Skiläufer im Jahre 1206. Für Langläufer ist das heute eine Traumstrecke (auch im Nebel), zum Teil fünf klassische Loipen nebeneinander und dazwischen noch Platz zum Skating.

Die lange Strecke habe ich gleich genutzt, um auszuprobieren, ob ich Kohlenhydratgels als Energielieferanten vertrage, denn da werde ich einige am Sonntag mitnehmen müssen. Ich hatte PowerBar in Geschmacksrichtung Vanille dabei. Um es kurz zu machen: man kriegt das Zeug runter, aber nur mit Flüssigkeit. In Sachen Geschmack bekommt Vanille grad noch so das Prädikat „erträglich“.

An Ende der Tour haben wir noch unseren Einkauf erledigt – gleich auf Skiern. Dabei stellte sich dann die Frage, wie man ein Brot (natürlich Skibrot!!) mit Skiern transportiert, wenn der Rucksack schon voll ist. Nun ja, die Antwort ist hier zu sehen, der Patient hat’s grad so überlebt

    • Andre
    • Feb 28th. 2012 5:25pm

    Hallo IHR 2,

    danke für euren Lagebericht. Ich beneide euch.
    Dann trainiert mal fleißig weiter und genießt Norwegen.

    Grüße v. Andre

  1. Keine Trackbacks.