Neustart unter Schmerzen

So, meine brandneuen carbonverstärkten High-End-Einlegesohlen sind fertig. Wie bereits befürchtet, zahlt die Krankenkasse natürlich nichts dazu, weil ihre Experten leider nicht davon überzeugt, daß die Sohlen irgendeinen nachweisbaren medizinischen Effekt haben. Konsequenterweise muß ich die Rechnung selber zahlen, was in meinem Fall etwa 250 € für zwei Paar ausmacht – ein Paar für Straßenschuhe, das andere Paar für Laufschuhe.

Gestern in der Mittagspause habe ich mir also voller Tatendrang die Laufschuhe angezogen und wollte eine ganz lockere Runde drehen. Nur ein paar Kilometer. Leider entpuppte sich der erste Versuch als totaler Reinfall. Nach 10 Minuten und dem ersten Anstieg war schon Schluß. Die Sohlen sind zwar Schuld, allerdings auf eine andere Art und Weise, als man jetzt denken könnte. Die 10 Minuten haben nämlich ausgereicht, um mir an beiden Füßen in der Mitte des Fußgewölbes je eine riesengroße Blase zu laufen. Ich mußte eine kurze Gehpause einlegen und habe mich dann fluchend und unter Schmerzen unverrichteter Dinge auf den Rückweg ins Büro gemacht. Zu allem Übel blieben mir dann kurz vor dem Ziel (als ich schon kaum noch krauchen konnte) einige dumme Kommentare von mir entgegenkommenden Kollegen nicht erspart 👿 .

Tja, und wie sieht die Lösung dieses Dilemmas aus? Hoffentlich bleiben das Anlaufschwierigkeiten. Vielleicht muß ich einfach warten, bis sich an den entsprechenden Stellen genug Hornhaut gebildet hat. Bis dahin bleibt mir nur das Radfahren, aber dazu später mehr …

  1. Keine Kommentare.

  1. Keine Trackbacks.